Anerkennung und Förderung von Fortbildungen: Die Teilnahme an unseren Seminaren kann finanziell unterstützt werden mit Bildungsprämien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des ESF und mit Bildungs- und Qualifizierungschecks. Die dena erkennt alle e.u.[z.]-Seminare und Workshops für die Verlängerung Ihres Eintrages in der Energieeffizienz-Expertenliste an, die WTA unsere Seminare zur Bauphysik. Wie viele Unterrichtseinheiten Sie sich jeweils anrechnen lassen können, finden Sie in den Veranstaltungsbeschreibungen. Bei rechtzeitiger Information (mind. 6 Wochen vor Seminar) können wir bei einigen Ingenieur- und Architektenkammern Fortbildungspunkte für Sie beantragen.

Seminare

Die Seminare und Workshops der e.u.[z.]-Akademie verbinden Theorie und Praxis auf hohem Niveau. In unserem aktuellen Seminarangebot finden Sie genau die Weiterbildungen, die Sie brauchen, um angesichts gesetzlicher Veränderungen und des wachsenden Erkenntnisstandes fachlich auf der Höhe der Zeit zu sein. Unsere Inhalte vermitteln wir in Form von Ein- und Mehrtagesseminaren. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sichern Sie sich den Frühbucherpreis bis 6 Wochen vor Seminarbeginn.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie direkt im Veranstaltungskalender. Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Hier können Sie sich unser

Für Fragen steht Ihnen Frau Sabine Schneider gern telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung:

Telefon: +49 (0) 50 44 9 75 0, E-Mail: bildung@e-u-z.de

EMAIL Drucken

Veranstaltung 

Titel:
Wärmebrücken erkennen - berechnen - bewerten
Wann:
19.10.2017 - 20.10.2017
Wo:
Energie- und Umweltzentrum - Springe
Kategorie:
Bauphysik

Beschreibung

Wärmebrücken erkennen - berechnen - bewerten

Workshop mit Hinweisen zum neuem Beiblatt 2 der DIN 4108 und inkl. funktionstüchtiger Software ohne Zeitbeschränkung: Vom fRsi-Faktor über den Psi-Wert bis hin zum objektbezogenen Wärmebrückenzuschlagswert

Referenten: Dipl.-Ing. (FH) Willfried Walther, 
                    Dipl.-Ing. (FH) Rainer Burkhardt

Im Seminar werden detaillierte Informationen zur Bestimmung der Oberflächentemperatur und des fRsi-Faktors gegeben sowie alle Randbedingungen zur Berechnung des Psi-Wertes und des objektbezogenen Wärmebrückenzuschlagswertes.

Am ersten Tag (WB1) erhalten Sie detaillierte Informationen und Hintergrundwissen zur Berechnung der Oberflächentemperatur, der Wachstumsbedingungen des Schimmelpilzes, der Definition des fRsi-Wertes und die Randbedingungen zur Berechnung des Psi-Wertes. Diese Kenntnisse versetzen Sie in die Lage, Wärmebrücken hinsichtlich Schimmelvermeidung zu berechnen und zu bewerten. Im Übungsteil wird ein Anschlussdetail mit dem Wärmebrückenprogramm THERM 7.4® eingegeben, um damit die Oberflächentemperatur zu ermitteln. Dabei gehen wir individuell auf Ihre Fragestellungen ein.

Der zweite Tag (WB2) baut darauf auf. Es werden weitere Details vom Sockel über den Fensteranschluss bis hin zum Ortgang eingegeben. Dabei vertiefen Sie die Anwendung des Softwareprogramms und erhalten wertvolle Tipps zur Bedienung, zur Eingabe der Wirklänge, der Randbedingungen und zur Überprüfung des Ergebnisses. Am Ende des Workshops beherrschen Sie die notwendigen Einzelschritte für die Berechnung des Psi-Wertes und des Wärmebrückenzuschlags DUWB.

Bringen Sie ihre eigenes Softwareprogramm mit, können Sie Ihre Ergebnisse jeweils mit den Ergebnissen des Seminars vergleichen.

Ihr Nutzen
Endlich Wärmebrücken berechnen und bewerten können – für Sachverständige, Planer und Energieberater im Bereich Schimmelvermeidung (WB 1) und Effizienzhausnachweise (WB2) unverzichtbar!

Teilnehmerkreis
EnEV- und KfW-Nachweis-Ersteller, Planer, SV für Schimmelvermeidung, Energieberater

WB1: Normen, Berechnungsgrundlagen, Fallbeispiele

Inhalt

  • Vorgaben der EnEV 2009, DIN 4108 Beiblatt 2, DIN 4108-2
  • Fallbeispiele: Wärmebrücken Außen-, Innendämmung
  • Fallbeispiele: Gleichwertigkeitsnachweis
  • Berechnung des fRsi-Faktors zur Vermeidung des Schimmelwachstums an Oberflächen
  • Schulung zur kostenlosen Wärmebrücken-Software THERM 7.4® des LBNL,USA zur Bestimmung der Oberflächentemperatur und des fRsi-Faktors
  • Fallbeispiele:Psi- und ΔUWB-Werte von Sanierungsvarianten

Im Seminarpreis enthalten: Betreuung durch zwei Referenten, Start-Up-Version 8.0 mit Auswertesoftware PSI 8.0.xls für das kostenlose Wärmebrückenprogramm THERM 7.4® inkl. deutschsprachigem Handbuch zu THERM 7.4®, CD mit Materialdaten, Beispieldateien und Vortragsunterlagen.

dena-Anrechnung für Energieeffizienz-Expertenliste
8 UE Wohngebäude, 8 UE Nichtwohngebäude, 8 UE Energieberatung im Mittelstand

WB2: Konstruktionen, Materialien,PSI-Wert, Detailberechnungen

Inhalt

  • Zeichnen von Konstruktionsdetails wie Außenecke, Sockel, Fenster, Ortgang
  • Materialdatenbank erweitern
  • Berechnung des Wärmestroms
  • Anwenden der Excel-Auswertungssoftware PSI 8.xls zur Ermittlung des Psi-Wertes
  • Ermittlung des ΔUWB-Wertes eines Mustergebäudes

Im Seminarpreis enthalten: wie WB1, zusätzlich Upgrade auf Basis-Version 8.0 (PSI 8.0.xls, zum Ermitteln und Dokumentieren der Ψ-Werte für den Gleichwertigkeitsnachweis nach DIN 4108 Beibl.2 und ΔUWB-Werte nach EnEV ), weitere Beispieldateien (u. a. Fenster, Bsp. aus Beibl. 2), weitere nützliche / aktuelle Informationen (z. B. zum Umgang bei der KfW mit WB-Zuschlägen im Altbau).

dena-Anrechnung für Energieeffizienz-Expertenliste
8 UE Wohngebäude, 8 UE Nichtwohngebäude,  8 UE Energieberatung im Mittelstand

Teilnahmegebühren im e.u.[z.], Springe
WB1: 345 €, Frühbucher 295 €, jew. zzgl. 19 % MwSt.
WB2: 525 €, Frühbucher 475 €, jew. zzgl. 19 % MwSt.
WB1+2: 699 €, Frühbucher 649 €, jew. zzgl. 19 % MwSt.
Preise exklusive Software auf Anfrage

WB1 17-03 Do., 19.10.2017  WB2 17-03 Fr., 20.10.2017
WB1 18-01 Mo., 12.03.2018  WB2 18-01 Di., 13.03.2018
WB1 18-02 Do., 07.06.2018  WB2 18-02 Fr., 08.06.2018
jeweils 09.00 bis 17.00 Uhr
im eu[z], Springe

Veranstaltungsort

Karte
Veranstaltungsort:
Energie- und Umweltzentrum   -   Website
Straße:
Zum Energie- und Umweltzentrum 1
PLZ:
31832
Stadt:
Springe
Bundesland:
Niedersachsen
Land:
D