Anerkennung und Förderung von e.u.[z.]-Fortbildungen: Die Teilnahme an unseren Seminaren kann finanziell unterstützt werden mit Bildungsprämien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und mit Bildungsschecks des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales in NRW. Das alles gilt nicht nur für Arbeitslose oder Arbeitssuchende, sondern auch für Berufstätige zur Sicherung ihres Arbeitsplatzes. Für viele Seminare gibt es Fortbildungspunkte von mehreren Architekten- und Ingenieurkammern sowie Unterrichtseinheiten bei der Energieeffizienz-Expertenliste der dena!

Seminare

Die Seminare und Workshops der e.u.[z.]-Akademie verbinden Theorie und Praxis auf hohem Niveau. In unserem aktuellen Seminarangebot finden Sie genau die Weiterbildungen, die Sie brauchen, um angesichts gesetzlicher Veränderungen und des wachsenden Erkenntnisstandes fachlich auf der Höhe der Zeit zu sein. Unsere Inhalte vermitteln wir in Form von Ein- und Mehrtagesseminaren. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sichern Sie sich den Frühbucherpreis bis 6 Wochen vor Seminarbeginn.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie direkt im Veranstaltungskalender. Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Hier können Sie sich unser

Für Fragen steht Ihnen Frau Sabine Schneider gern telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung:

Telefon: +49 (0) 50 44 9 75 0, E-Mail: bildung@e-u-z.de

EMAIL Drucken

Veranstaltung 

Titel:
Wohnraumlüftung nach DIN 1946-6
Wann:
10.11.2016 - 10.11.2016
Wo:
Energie- und Umweltzentrum - Springe
Kategorie:
Energie

Beschreibung

Wohnraumlüftung nach DIN 1946-6: Das Lüftungskonzept als Pflichtleistung

Seminar

Referent: Dipl.-Ing. Peter B. Schmidt

Fast alle Baubeteiligten müssen Ihre Kunden bei der Modernisierung eines Hauses oder beim Neubau darauf hinweisen, dass zu den meisten Wohngebäuden ein Lüftungskonzept erstellt werden muss. Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Inhalte der DIN 1946 Teil 6 anhand von Praxisbeispielen. Des Weiteren lernen Sie die Grundlagen der Wohnraumlüftung sowie die Herangehensweise und die Entwicklung eines Lüftungskonzepts kennen.Bitte bringen Sie zum Seminar einen Taschenrechner mit.

Inhalt

  • Grundlagen der Wohnraumlüftung
  • Anforderung an die Wohnraumlüftung
  • Notwendige Daten für die Bearbeitung
  • Herangehensweise an Lüftungskonzepte
  • Dimensionierung von lüftungstechnischen Anlagen
  • Abluft-, Be- und Entlüftungsanlagen
  • Einfluss der Wohnraumlüftung auf die EnEV

Nach der Entwicklung der Lüftungskonzepte sollen diese auch in der Planung umgesetzt werden. Dazu erfolgt eine Gruppenarbeit mit dem condetti-Haustechnik-Tool.

Ihr Nutzen
Sie können Ihrer gesetzlichen Aufklärungspflicht im Bereich der Lüftung nachkommen und Ihre Auftraggeber zielführend beraten.

Teilnehmerkreis
Haustechniker, Lüftungsbauer, Architekten, Mitarbeiter der Wohnungswirtschaft, Bauträgern und Behörden, Fensterbauer

dena-Anrechnung für Energieeffizienz-Expertenliste
8 UE Wohngebäude, 0 UE Nichtwohngebäude, 0 UE Energieberatung im Mittelstand

Teilnahmegebühr
339 €, Frühbucher 289 €, jew. zzgl. 19 % MwSt.

WL 16-02 Do., 10.11.2016 im e.u.[z.], Springe
WL 17-01 Do., 18.05.2017 im eu[z], Springe

09.00 bis 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Karte
Veranstaltungsort:
Energie- und Umweltzentrum   -   Website
Straße:
Zum Energie- und Umweltzentrum 1
PLZ:
31832
Stadt:
Springe
Bundesland:
Niedersachsen
Land:
D